Herzlich Willkommen!

Hallo und herzlich Willkommen. Schön, dass du da bist. Auf meinem Blog wirst du DIY-Nähanleitungen, Einblicke in die Produktion, Informationen zu meiner Ausstattung und zu den verschiedenen Materialien und Stoffen finden. Los gehts mit einem Blick hinter die Kulissen. Viel Spaß!

Von der Idee bis zum fertigen Latzkleid.

Heute zeige ich euch, wie ein super schönes Latzkleid für Mädchen entsteht.
Zuerst übertrage ich mir alle benötigten Schnittteile auf die Stoffe, das mache ich mit einem wasserlöslichen Textilmarker. Im Anschluss schneide ich diese, mit der Stoffschere oder einem Rollschneider aus. Hier ist Genauigkeit super wichtig, Jeder Millimeter verändert die Passform.

Habe ich das getan, lege ich alle Teile vor mir auf und suche mir jeglichen Tüddel aus. Ganz nach dem Motto :

“Mehr ist mehr!”

Jetzt geht es auch schon ans Nähen, wichtig dabei ist, sauber zu arbeiten. Ich stecke mir alles sehr genau ab, hierfür verwende ich am liebsten Klammern statt Nadeln.

Eines der wichtigsten Geräte beim Nähen, ist unter anderem, das Bügeleisen. Ja wirklich, es hilft mir sehr dabei, genau zu arbeiten und ist wichtig, damit es exakt und ordentlich wird.

So springe ich gefühlt 50 Mal, zwischen Nähmaschine, Overlock und Bügeleisen hin und her. Nähen macht also nicht nur viel Spaß, es hält mich auch noch super fit.

Nachdem der Marathon schließlich beendet ist, kommen noch Druckknöpfe auf die Träger vom Latzkleid und fertig ist ein wunderschönes, buntes Kleidchen aus Bio-Baumwolle.

Bilder sagen mehr als 1000 Worte, also hoffe ich, dass ihr euch einen guten Eindruck verschaffen konntet, wie eure Unikate entstehen. Mit viel Liebe und Spaß an der Arbeit.

Viel Freude beim Nachmachen!

Eure Michelle

Fotoreportage von Luftikus Fotografie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.